Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header
    Nachricht vom 07.02.15 | Beach & Boat

    Hochtourig auf dem Wasser

    Beach & Boat präsentiert Motorbootrennsport in einer Sonderschau

    Der Motorbootrennsport ist eine der spannendsten und spektakulärsten Sportarten überhaupt. Mit Höchstgeschwindigkeiten von über 180 km/h sind die Boote auf dem Wasser unterwegs. Die Beach & Boat stellt vom 12. bis 15. Februar 2015 zum ersten Mal die Rennboot-Szene in Deutschland vor, präsentiert die unterschiedlichen Klassen und lässt Messebesucher mit Fahrern und Teams ins Gespräch kommen. Es ist die größte Präsentation des Motorbootrennsports in Deutschland 2015.

    Der Motorbootrennsport hat in Mitteldeutschland eine lange Tradition. Im Raum Dresden, Dessau und Berlin gibt es viele aktive Fahrer und auf der Goitzsche, der Elbe, oder der Talsperre Kriebstein werden sogar internationale Rennen bis hin zu Weltmeisterschaftsläufen ausgetragen. Die Beach & Boat holt die Faszination Motorbootrennsport nach Leipzig. Clubs wie der MRC Berlin, der MBC Dessau e.V. oder der MC Rochlitz stellen sich und ihre Rennboote der verschiedenen Rennklassen vor.

    In Deutschland werden vier Bootsformen gefahren. Dreipunkter, Prop-Rider, Katamaran und Dreikantfeil. Alle vier Typen haben eines gemein: Bei Ideallage auf dem Wasser, berühren sie nur mit einigen wenigen Punkten des Bootrumpfs die Wasseroberfläche, minimieren den Widerstand und erreichen somit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 180 km/h. Alle Rennboote werden mit Propeller angetrieben. Bei entsprechender Einstellung von Motor und Propeller heben sich die Boote bei voller Fahrt fast ganz aus dem Wasser.

    „Der Motorbootrennsport findet in Deutschland zwar auf internationalem Niveau aber bisher ohne größere Beachtung der breiten Öffentlichkeit statt“, erklärt Peggy SchönTSbeck, Projektdirektorin der Beach & Boat. „Wir bieten dieser faszinierenden Sportart mit unserer Sonderschau eine Plattform, sich zu präsentieren und führen unsere Besucher an das Thema heran, lassen sie mit Teams und erfolgreichen Fahrern ins Gespräch kommen oder auch den einen oder anderen Blick in das Innenleben der Hochgeschwindigkeitsboote werfen.“ Zwölf Boote von der Jugendklasse bis zur Formel R 1000 sowie Klassik-Boote sind vor Ort. Täglich werden Bootstypen und Rennklassen vorgestellt, deutsche Rennstrecken präsentiert und Fahrer, wie Ulrich Rochel (Träger des Silbernen Lorbeerblattes – höchste verliehene sportliche Auszeichnung Deutschlands, Weltmeister und mehrfacher Europameister) und Peter Heibuch (Europameister) stehen Rede und Antwort. Darunter auch Yvonne König, eine der wenigen Frauen dieses Sports. Die junge Dresdnerin wurde bereits mit 18 Jahren Deutsche Meisterin in der Klasse S-550, war 2009 die erste Frau im Motorbootrennsport und ist amtierende Amerikanische Meisterin bei US Pro Nationals 700 sowie mehrfache Vize-Weltmeisterin und wird am Samstag, 14. Februar Autogramme geben. Neben den Booten werden außerdem Bauteile von Motorrennbooten und sogar einen Vorkriegsrennmotor präsentiert.

    Ein besonderes Highlight ist das Rennboot des Searex Racing Teams. Das Team startet mit Fahrer Siegfried Greve und Throttleman Udo Groß als einziges deutsches Team in der UIM Class 1 World Powerboat Championship, der Königsklasse im Motorbootrennsport. Der Monohull ist ganze zwölf Meter lang, wiegt stattliche viereinhalb Tonnen und erreicht dank seiner zwei je 720 PS starken Motoren Spitzengeschwindigkeiten von 188 km/h. Das Searex-Team um Udo Groß präsentiert sich zum ersten Mal in Deutschland. Es ist der einzige Messeauftritt in Deutschland in diesem Jahr

    Über die Beach & Boat Leipzig

    Die Beach & Boat Leipzig ist das maritime Ereignis zu Beginn des Jahres für den mitteldeutschen Wassersportmarkt. Inmitten des Leipziger Neuseenlands und des Lausitzer Seenlands bietet die Messe vom 12. bis 15. Februar 2015 zum siebten Mal zahlreiche Angebote rund um Motor- und Segelboote, Kanufahren, Tauchen oder Surfen. Es werden rund 150 Aussteller erwartet. Parallel zur Beach & Boat findet am 12. Februar der Seenland-Kongress statt und informiert zu Investitionsprojekten und touristischen Entwicklungen am Wasser.

    Tickets sind online unter http://www.beach-and-boat.de/de/besucher/tickets/ticketshop


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecherin
    Frau Patricia Grünzweig
    Telefon: +49 341 678 65 44
    Fax: +49 341 678 16 65 44
    E-Mail: p.gruenzweig@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz & Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten