Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header
    Nachricht vom 22.10.10 | Beach & Boat

    Willkommen an Bord: Am 17. Februar fällt in Leipzig der Startschuss für die Wassersportsaison 2011

    Dritte Leipziger Beach & Boat erwartet rund 140 Aussteller / Unterwasserwelt als zentrales Thema des Rahmenprogramms

    Leipzig nimmt Kurs auf die dritte Beach und Boat 2011. Vom 17. bis 20. Februar läutet die Messe die bevorstehende Wassersport-Saison ein. Rund 140 Aussteller unterbreiten dazu ihre Angebote - vom Segel- und Motorboot über Surf-, Kite- und Tauchausrüstungen bis hin zu Urlaubsreisen und Sportkursen. Einen Vorgeschmack auf Sommer, Sonne und Strand liefert auch das breit gefächerte Rahmenprogramm, das sich mit "Tauchen/Unterwasser" erstmals einen Themenschwerpunkt setzt.

    "Als größte Wassersportmesse in Mitteldeutschland bildet die Beach und Boat die gesamte Vielfalt der Branche ab", erläutert Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe. "Dabei ist die Veranstaltung im besten Sinne eine Messe mitten im Markt - dem Markt der aufstrebenden Gewässerlandschaft, die derzeit rund um Leipzig und in der Lausitz entsteht." Durch die Flutung ehemaliger Braunkohle-Tagebaue entstehen in dieser Region mehr als 100 neue Seen und mehr als 200 Kilometer Wasserwege - ein immenses Potenzial für Wassersport und Tourismus.

    Klassisch - naturnah - trendig

    In drei Ausstellungsbereichen widerspiegelt die Messe den Wassersport in all seinen Facetten. Motor- und Segelboote sind bei Beach und Boat classic zu erleben. Ein Highlight in diesem Areal ist das zweite Motorbootforum Berlin/Brandenburg, in dem versierte Fachhändler aus Europas größtem Binnenrevier ihre neuesten Modelle vom sportlichen Flitzer bis zum familientauglichen Wanderboot präsentieren. Aktivitäten wie Paddeln, Tauchen und Schwimmen stehen im Mittelpunkt von Beach und Boat nature, wo die Besucher beispielsweise in der "Werkstatt" beim Bau von Holzbooten zuschauen und selbst Hand anlegen können.

    Spritzig geht es im Bereich Beach und Boat fun zu, der sich um Trend- und Funsportarten wie Surfen oder Kiten dreht. Hier sorgen unter anderem die Wakeboarder mit ihren waghalsigen Vorführungen für Furore. Ihnen wie allen anderen Akteuren - Stand-Up-Paddlern, Opti-Seglern, Finswimmern, Kanupolospielern, Windsurfern und vielen anderen - steht erneut der 550 Quadratmeter Pool inmitten der Messehalle 5 zur Verfügung. Auch die Messebesucher können hier verschiedene Wassersportdisziplinen testen.

    Auf Tiefgang

    Attraktive neue Angebote hält die Beach und Boat 2011 zum Thema "Tauchen/Unterwasser" bereit, das den Fokus des Rahmenprogramms bildet. So wird erstmals auf der Messe ein 6,00 Meter langes, 2,30 Meter hohes und mit großen Panzerglasscheiben ausgestattetes Tauchbecken installiert. Hier können die Besucher sportliche Demonstrationen beispielsweise im Unterwasserrugby erleben oder Schnuppertauchgänge absolvieren. Vorträge auf der MARINA geben spannende Einblicke in die Welt unter Wasser. Auf dem Themenplan stehen unter anderem das Apnoe-Tauchen, Tauchmöglichkeiten sowie die neu entstandene Fauna im Leipziger Neuseenland, Unterwasserfotografie oder Erlebnisberichte der Welt- bzw. Europameister im Finswimming Sven Lützkendorf und Sandra Pilz. Auch aus der Welt über Wasser gibt's auf der MARINA viel Interessantes zu berichten - so über den Kauf von Gebrauchtbooten, über Lachse und Aale in sächsischen Gewässern, die Landschaft und das Angeln in Island, über den Saale-Elster-Kanal oder Traumreviere für Chartersegler.

    Ein spezielles Augenmerk richtet die Beach und Boat auf ihre jüngsten Besucher. Unter dem Motto "Alle Kids an Bord" können Kinder von sechs bis zehn Jahren auf Schnitzeljagd an verschiedenen Ausstellerständen gehen und auf diese Weise viel Interessantes rund um den Wassersport erfahren. Am Donnerstag (17. Februar), dem "Junior Day" der Messe, wird zudem erstmals die "Seepferdchen"-Prüfung im Pool abgenommen. Neu auf der Beach und Boat 2011 ist übrigens auch der Mitteldeutsche Drachenboot Indoor-Cup; er wird am Sonntag (20. Februar) ausgetragen.

    Unternehmergeist gefragt

    Begleitend zur Leipziger Wassersportmesse 2011 wird am ersten Messetag der dritte Seenland-Kongress Beach und Boat Business veranstaltet. Erneut treffen sich Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Sport, um weitere Entwicklungs- und Vermarktungspotenziale für die neuen Gewässerlandschaften auszuloten. "Interessierte Investoren können sich auf dem Kongress mit den Profilen der einzelnen Seen vertraut machen und über die Chancen informieren, die daraus für Sport und Tourismus erwachsen", erläutert Peggy Schönbeck, Projektdirektorin der Beach und Boat.

    "Darüber hinaus gibt es wichtige Informationen über Finanzierungswege und Fördermittel. Erstmals sind Investoren auch zu einem Workshop eingeladen, bei dem es darum geht, in einem Planspiel für den Werbeliner See Naturschutz und Bewirtschaftung in Einklang zu bringen", kündigt Schönbeck an. Am Folgetag (18. Februar) können die Kongressteilnehmer in einer geführten Bus-Exkursion das nördliche Leipziger Neuseenland erkunden. Vom Seelhausener See geht die Fahrt über Pouch und die Goitzsche bis zum Werbeliner und Schladitzer See.

    Begleitet wird der Leipziger Seenland-Kongress von einer Ausstellung, in der sich Liegenschaftsanbieter, Seenbetreiber und Standorte sowie Initiatoren von Investitionsprojekten präsentieren. Die Schirmherrschaft über Kongress und Messe hat der sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok, übernommen. Er nimmt auch am Eröffnungspanel teil.

    Die Beach und Boat ist vom 17. bis 20. Februar 2011 täglich von 9.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 8,50 Euro (ermäßigt 6,50 Euro). Kinder von 7 bis 12 Jahren zahlen 3,50 Euro. Für Kids unter sechs ist der Eintritt frei. Erstmal steht ab 1. Dezember auch ein Online-Ticket zum Ausdrucken zur Verfügung. Alle Karten gelten gleichzeitig für die Verbraucherschau HAUS-GARTEN-FREIZEIT sowie die mitteldeutsche handwerksmesse, die parallel zur Beach und Boat veranstaltet werden.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Ingrid Bednarsky
    Telefon: +49 341 678 65 66
    Fax: +49 341 678 65 12
    E-Mail: i.bednarsky@leipziger-messe.de


    Downloads

    Auftakt-BBL-2011.rtf (RTF, 103,45 kB)button image

    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschafts mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten